2. Spieltag

Submitted by trinity on Mon, 11/11/2019 - 20:59
2. Spieltag - Blick in die Halle

Beim 2. Spieltag spielten drei unserer fünf Mannschaften auswärts, die 2. und 3. Mannschaft durfte in der heimischen Halle spielen. Während die 1. Mannschaft zwei spektakuläre Siege gegen Altshausen und Emmendingen hinlegte und die 4. Mannschaft ein Unentschieden rausholte, lief es bei den restlichen 3 Mannschaften leider nicht so gut und sie konnten alle keine Punkte aus den Begegnungen holen.
---------------------------------------------------------------------------------------
1. Mannschaft: Weltreise mit 4 Punkten belohnt

Aus Freiburg, Konstanz, Jestetten und Stuttgart ging die Reise zunächst in entlegene Altshausen. Begonnen wurde anders als üblich schon um 13 Uhr. Unterstützt durch unseren Ein-Mann Fanclub Stefan Seckinger konnten wir beruhigt in die ersten Partien gehen. 

Das immer besser eingespielte Damendoppel setzte sich in 3 Sätzen durch, ebenso wie das 2. Herrendoppel. Das 1. Herrendoppel war zwar noch nicht ideal eingespielt, konnte sich aufgrund ihrer individuellen Stärke aber durchsetzen. Somit konnten wir mit 3:0 in Führung gehen. Im Dameneinzel hatte Christina Schwierigkeiten mit der aggressiven Spielweise ihrer Gegnerin und da sich dann auch noch einige leichte Fehler einschlichen, musste sie sich geschlagen geben. Vitus machte anschließend aber souverän den vierten Punkt und auch Rüdiger konnte klar gewinnen und somit hatten die Konstanzer vor den abschließenden beiden Spielen den Sieg schon sicher. Orlando setzte noch einen oben drauf. Sein Sieg gegen Paul Sindermann war nie gefährdet und so fehlte nur noch das Mixed. Nach starkem erstem Satze kamen ihre Gegner leider immer besser ins Spiel und im Gegenzug machten unsere zwei auch mehr Fehler. Nach einer kniffligen Situation am Ende des 3.Satzes war der Fokus verloren und somit auch das Spiel. Endstand: 6:2. 

Wir hatten nun die längste Zwischenreise, die es in der BW-Liga je gab, hinter uns zu bringen: an dieser Stelle ein großer Dank an Google Maps, das alle unsere drei Autos über weite Felder, dichte Wälder und einsame Straßen bis nach Emmendingen lotste. Dort hätte uns auch mal jemand sagen können, dass die Poller inzwischen gerade umgekehrt stehen als früher, denn dann hätte es uns 20 Minuten eingebracht und Grömmi weniger Nerven gekostet.

Wie dem auch sei - wir trafen pünktlich in der Halle ein und konnten uns hier sogar über einen Fanclub bestehend aus Eileen, noch immer mit Babybauch, und Florian freuen. Daher gingen wir wiederum top motiviert in die Begegnung. 

Moana und Christina brachten uns mit ihrer bisher stärksten Leistung in Führung. Diese wurde aber sogleich in den Herrendoppeln egalisiert. Vitus und Orlando kamen im ersten Satz überhaupt nicht ins Spiel, steigerten sich aber im zweiten Satz enorm, auch indem sie ihr Spiel etwas umstellten und besser harmonierten. Ärgerlicherweise konnte die 19:16 Führung nicht mit einem Satzgewinn belohnt werden. Grömmi und Rüdi holten sich dann in einem intensiven Spiel den ersten Satz. In Satz 2 haderten sie aber aufgrund der zähen Spielweise ihrer Gegner und liefen auch im 3. Satz eigentlich immer einem Punkterückstand hinterher. Trotz dem zwischenzeitlichen 18 beide, mussten sie sich geschlagen geben.  

Als dann auch noch Orlando trotz hohem Spielniveau gegen den starken Björn Fries geschlagen geben musste, stand es 1:3 und wir mit dem Rücken zur Wand. Vitus und Christina begannen ihre Einzel parallel und läuteten das Comeback ein. Vitus ließ seinen Gegner Kevin zwar jeweils am Satzgewinn schnuppern, war dann aber auf den Punkt da und holte den Anschlusspunkt. Christina verlor den ersten Satz in der Verlängerung, schaffte es dann aber immer besser ihre Qualitäten zu zeigen. In dritten Satz zeigte sie dann mal wieder, dass sie ewig laufen kann und konnte mir ihrem Sieg zum 3:3 ausgleichen. Wieder alles drin. 

Rüdi konnte dann das Unentschieden mit einem 2 Satz Sieg absichern und so blieb dem Mixed das letzte Wort. Angetrieben auch von der ärgerlichen Niederlage im Spiel gegen Altshausen, holten sich Patrick und Moana den ersten Satz in der Verlängerung. Jetzt waren die beiden im Tunnel und erspielten sich mit teils spektakulären Ballwechseln unter großem Jubel des ganzen Teams und Fanclubs den Sieg in ihrem Spiel und somit in der ganzen Partie. 

Wieder einmal ein tolles Beispiel für den Teamspirit der Konstanzer: nach 1:3 auf 5:3 und damit konnte die klare Niederlage aus dem Saisonstart wettgemacht werden. Der Abend wurde dann erst in der Halle mit Pizza und Bier gemeinsam mit den schon lang bekannten und sehr geschätzten Emmendingern und dann im Hause unserer Baldeltern Vitus und Eileen ausklingen gelassen. Also ein rundum gelungener Spieltag, der große Lust auf den nächsten macht - dann das erste Mal daheim in eigener Halle.
>> Spielbericht

-von Rüdi
---------------------------------------------------------------------------------------
2. Mannschaft

Um 15 Uhr starteten wir den 2. Spieltag der Saison gegen Emmendingen 2. Das Damendoppel gewannen Lena und Sandra souverän in zwei Sätzen. Denis und Nils machten im 1. Herrendoppel zu viele Fehler und mussten sich am Ende in zwei Sätzen geschlagen gegeben. Jonathan und Florian fanden im 2. Herrendoppel nicht so gut ins Spiel und verloren in 2 Sätzen. Im 1. Herreneinzel machte Denis ein gutes Spiel gegen Andreas Krehl und verlor leider am Ende knapp im 3. Satz. Lena machten es im Dameneinzel sehr spannend und holte im 3. Satz noch einen Rückstand von 12 zu 19 Punkten auf und gewann schließlich das Einzel mit 22:20. Florian und Sandra spielten gut zusammen und gewannen das Mixed mit 21:18 und 21:17. Jonathan und Nils fanden keine guten Mittel gegen ihre Gegner und mussten sich beide geschlagen geben. Am Ende verloren wir die Begegnung gegen Emmendingen leider mit 3:5.

In der zweiten Begegnung spielten wir gegen Aldingen. Denis und Florian spielten gut zusammen, mussten aber am Ende die Stärke von Aberle und Prislinger anerkennen. Lena und Sandra konnten sich in einem engen Spiel gegen Prislinger und Schmidt durchsetzen. Im 2. Herrendoppel fanden Jonathan und Nils nicht so wirklich ins Spiel und verloren in zwei Sätzen. Denis hatte im 1. Herreneinzel mit Dennis Aberle einen starken Gegner und verlor das Spiel leider im 3. Satz. Lena, Nils und Jonathan konnten ihre Stärken in den Einzeln nicht ausspielen und verloren ihre Spiele in zwei Sätzen. Florian und Sandra verloren das Mixed mit 13:21 und 18:21. Insgesamt verloren wir am Ende mit 1:7 gegen Aldingen, schauen aber optimistisch auf die nächsten Begegnungen.
>>Spielbericht

-von Nils
---------------------------------------------------------------------------------------
3. Mannschaft

In der heimischen Halle empfing die 3. Mannschaft von Konstanz, am Samstag den 09.11. in der ersten Begegnung, den TV Aldingen. Das erste Herrendoppel verloren Michi und Magnus gegen das klar stärkere erste Doppel der Aldinger. Das Damendoppel, welches Laura und Alyssa spielten, waren mit ihren Gegnerinnen auf Augenhöhe. Sie mussten sich jedoch im dritten Satz mit 21:14 geschlagen geben.

Den ersten Sieg und somit auch den ersten Punkt holten Marco Weiß und Ruslan Koch für Konstanz. Sie gewannen das zweite Herrendoppel mit 21:11/11:21/21:14. Die Mannschaft aus Konstanz gewann jedoch nur noch ein weiters Spiel, das der 3. Herr aus Aldingen abgab und somit war der Endstand 2:6.

In der zweiten Begegnung traf das Team der 3. Mannschaft auf Emmendingen 2. Beide Herrendoppel mussten sich gegen Emmendingen geschlagen geben. Nur die Damen konnten in ihrem Doppel für Konstanz punkten und gewannen 21:19; 21:06. Punkte für Konstanz holten lediglich nur noch Ruslan Koch, der zwei Mal zu 0 gewann, da der Gegner aufgab und Michael Krug, der in einem starken Einzel seinen Gegner mit einer überlegenen Laufarbeit schlug. Somit verlor Konstanz leider auch diese Begegnung mit 3:5.
>>Spielbericht

-von Magnus
---------------------------------------------------------------------------------------
4. Mannschaft

Beim großen Spieltag in der Schwenninger Halle spielten wir in der ersten Begegnung gegen den FSV Schwenningen. Leider gingen beide Herrendoppel verloren, die Damen taten sich aber mit einem eindeutigen Sieg im Doppel hervor. Im ersten Herreneinzel, im Dameneinzel sowie im Mixed konnten keine Punkte mehr gut gemacht werden, dafür aber in den beiden übrigen Spielen. Zuerst war ein packendes zweites Herreneinzel zu sehen, das knapper nicht hätte ausgehen können. Um noch eins draufzusetzen, feierte unser Nachwuchsspieler Cornelius aus der 5. Mannschaft mit einem Sieg über drei Sätze ein grandioses Landesligadebüt. Am Ende reichte es dennoch nur für einen 3:5 aus Konstanzer Sicht.

Im zweiten Spiel gegen den BV Rottweil taten sich in den Doppeln wieder einmal die Damen hervor. Diesmal ging jedoch, nach einem hart umkämpften Match in drei Sätzen, der Punkt an die Gegner. Auch in den übrigen Begegnungen zeigte sich Rottweil überlegen und wir mussten schließlich leider eine 0:8-Niederlage einstecken.
>>Spielbericht

-von Maren
---------------------------------------------------------------------------------------
5. Mannschaft: Wenig Ertrag, aber stark gespielt!

Die 5. Mannschaft kam heute erneut mit vielen Anfängern und Jugendlichen daher. Einzig Robert hat Erfahrung als Stammspieler aus den Ligaspielen der vergangenen Jahre, und Mirza hatte in der letzten Saison zumindest schon mal ausgeholfen. Zum ersten Mal war Nathalie dabei, die an der Seite von Karin heute unsere Damen bildete. Wir fuhren zuerst nach Winzeln und erwarteten dort ein schweres Spiel; den Ergebnissen des letzten Spieltages zufolge. Im ersten Herrendoppel konnten Robert und Mirza noch gut punkten. Das ganz neue Doppel Philipp und Anton, das vorher noch nie zusammengespielt hatte, musste durch drei Sätze, holte sich den Sieg aber auch knapp. Karin und Nathalie verloren ihr Doppel dann leider, doch es folgte ein Dreisatzmarathon, der seinesgleichen sucht. Alle weiteren 5 Spiele wurden nach Dreisatzspielen entschieden, wovon wir leider nur noch das Mixed (Robert/Nathalie) holen konnten. So mussten wir uns leider mit 3:5 geschlagen geben, wobei vor allem in den Herreneinzeln noch 1-2 Punkte drin sind, denn die Jungs haben toll gespielt. Am Ende entschied hier auf Seiten der Gegner die größere Erfahrung gegenüber unserer jugendlichen Truppe in den drei Herreneinzeln. In der Rückrunde wird das besser!

Mit ca. 1 Stunde Verspätung ging es in die Autos und auf nach Radolfzell. Dort rechneten wir uns bessere Chancen aus, es lief aber ähnlich. Viele knappe und tolle Spiele. Anton und Philipp waren im 2. Herrendoppel diesmal am Ende leider zu unkonzentriert und gaben den Punkt diesmal ab. Dafür holte Philipp diesmal sein 1. Einzel knapp, aber solide. Mirza gab sein 2. Einzel richtig knapp ab und Anton musste aufgrund von Schmerzen im Fuß sein 3. Einzel schon ganz früh im 1. Satz aufgeben. Aber in diesem Spiel war es vor allem Nathalies große Stunde. Unsere Damen tauschten für dieses Spiel die Rollen, weil Nathalie sich nach überstandener Krankheit zwar erst seit einer Woche wieder gesund fühlte, im ersten Spiel aber zunächst im Doppel und Mixed ihre Fitness testen wollte. Sie hatte für das Spiel in Radolfzell ein gutes Gefühl, und das sollte sie nicht täuschen. Gleichzeitig war es ihr erstes Wettkampfeinzel überhaupt und so verlor die den 1. Satz vor allem aufgrund taktischer Angelegenheit. Nach dem Coaching zur Satzmitte und vor dem Seitenwechsel, wurde ihr aber klar, wie sie spielen musste und holte den 2. Satz souverän zu sich. Im dritten Satz entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie, in der Nathalie aber die besseren Nerven und Ausdauer zeigte, und ihre Gegnerin um Haaresbreite niederrang! Insgesamt reichte es zwar nicht mehr zum Sieg, aber das 4:4 war hoch verdient. Aber auch hier gilt. Mit ein klein bisschen mehr Übung, und mit unserer Stammaufstellung, ist hier ein Sieg in der Rückrunde sehr wahrscheinlich.

Mit dem 4. Platz aus 8 Teams der Kreisliga stehen wir zwar ein bisschen unter Wert da, haben aber solide Matches gezeigt und schon jetzt sehr viel dazu gelernt. Die nächsten beiden Spieltage sind beide zu Hause und wir sind fest davon überzeugt, dass wir uns noch steigern können.
>>Spielbericht

-von Robert

Galerie
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag in der GSS-Halle
2. Spieltag bei der ersten Mannschaft
2. Spieltag bei der ersten Mannschaft