Erfolge beim Perspektivturnier

Submitted by trinity on Wed, 06/22/2016 - 16:54
Die konstanzer Teilnehmer

Der Einstieg in die offiziellen Ranglistenturniere und Meisterschaften der Schüler und Jugend auf Bezirksebene und höher kann für viele junge Anfänger, und vor allem auch ältere Quereinsteiger, ein sehr großer Schritt sein, wenn es um die ersten Turniere in einer noch sehr jungen Badmintonlaufbahn geht. Um den Einstieg zu erleichtern bietet der BWBV jährlich vor den Sommerferien Perspektivturniere an, an denen besonders spielstarke und bereits erfolgreiche Kinder nicht teilnehmen. Das schafft Raum für die Newcomer! Nachdem es Anfang des Jahres so aussah, als müssten wir in diesem Jahr in Südbaden auf dieses so wertvolle Turnier verzichten, weil sich kein Ausrichter fand, hat sich der BC Radolfzell doch noch bereit erklärt, das Heft in die Hand zu nehmen. An dieser Stelle vorweg einen großen Dank an die Radolfzeller, die dadurch das Badmintonparkett in unserer Region bereichert haben. Für uns war das Turnier praktisch um die Ecke und so konnten sehr viele Schüler und Jugendliche diese Möglichkeit wahrnehmen. Insgesamt 17 Spielerinnen und Spieler traten für den PTSV Konstanz an.

Für die meisten war es das erste oder gerade erst zweite Turnier. Wir konnten sogar zwei Kinder in der jüngsten Altersklasse U9 melden! Bei den Mädchen spielte Kira Leibholz als einzige U9erin bei den U11erinnen mit. Ihr erstes Spiel bei einem Turnier überhaupt musste sie noch sehr knapp gegen Aileen Dan vom BC Radolfzell abgeben (18:21 und 21:23), gewann danach aber alle weiteren Gruppenspiele gegen ihre Vereinskolleginnen Nele Kraus und Abi Baier. Ein knapper Sieg gegen Suzanne Theunissen aus Überlingen (21:19 und 21:18) brachte sie sogar danach noch ins Finale gegen Michaela Nieratschker vom TV Zizenhausen. Sie musste sich leider in einem spannenden Dreisatzspiel (16:21, 21:16, 19:21) gegen die U11erin geschlagen geben, aber konnte sich somit als U9erin in der U11er Konkurrenz den 2. Platz sichern! Bei der Siegerehrung gab es sogar Gold, da sie als U9erin das Turnier in dieser Altersklasse automatisch gewann. Bei den Jungs gab es zwei U9er, die in U11 antraten. Fridolin Heintze, der dieses Jahr, und aufgrund seines jungen Alters sogar auch nächstes Jahr nochmal, U9 spielen darf, war einziger Konstanzer, der bei den U11 Jungs mitspielte. In seinem ersten Gruppenspiel erspielte er sich hervorragende 11 Punkte in beiden Sätzen, konnte aber aufgrund anderer Termine an dem Tag und der Wartezeit bis zum zweiten Spiel nicht weiter antreten. Bei den Medaillen konnte er trotzdem Silber für Konstanz mit nach Hause bringen, da wie bei den Mädchen die U9er zwar mit den U11er spielten, aber gesondert gewertet wurden.

Bei den Mädchen U11 konnten wir mit einer großen Gruppe von vier Teilnehmerinnen antreten! Abi Baier, Feline Heintze, Nele Kraus und Mia Sarbasini spielten mit drei weiteren Spielerinnen in dieser Altersgruppe aus Radolfzell, Zizenhausen und Überlingen (plus Kira, unsere U9erin, die hier ebenfalls mitspielte und die Gesamtkonkurrenz auf 8 Teilnehmerinnen brachte). Keines der Spiele ging klar aus, es gab immer auch für die Verliererin zweistellige Punkte, oft drei Sätze und Verlängerung, so dass alle auf ihre Kosten kamen. Am Ende setzen sich neben Kira, die wie oben erwähnt den 2. Platz in dieser Klasse erspielte, die Spielerinnen der anderen Vereine durch. Abi Baier gewann mit ihrem 4. Platz aber die internen Duelle gegen ihre Vereinskolleginnen Feline (5.), Mia (6.) und Nele (7.). Sie sind alle gerade erst ein halbes Jahr bei uns und auf einem guten Weg, auf den kommenden Turnieren weiter vorne zu stehen!

Bei den U13ern waren wir sowohl bei den Mädchen wie auch den Jungs zahlreich vertreten. Amelie Arbeiter, Amalia Berthold und Anna Kraus maßen sich in zwei Dreiergruppen mit Spielerinnen vom BC Radolfzell und TV Zizenhausen. Hier lief es ähnlich wie zuvor bei den Mädchen U11. Unsere Konstanzerinnen konnten ihren Gegnerinnen immer zweistellige Punktezahlen abnehmen, für die Medaillenränge reichte es aber nicht. Nach einigen heißen Duellen untereinander hieß es am Ende: 4. Platz für Amelie, 5. Platz für Amalia und 6. Platz für Anna.

Bei den Jungs U13 hatten wir schon einen etwas erfahreneren Spieler dabei, Cornelius Göttelmann. Ares Baier und Niklas Sarbasini spielen allerdings erst seit gut einem halben Jahr bei uns. Komplettiert wurde unser PTSV J-U13 Quintett durch Anton Malkov und Joshua Scitnik, die beide erst zwei Monate bei uns spielen, aber bisher auch tolle Trainingsfortschritte zeigen. Joshua und Ares spielten in Gruppe A. Ares setzte sich in der Tabelle nach allen Spielen sowohl gegen seinen Vereinskollegen Joshua als auch gegen Joshua Deora vom TV Messkirch durch. Fabian Theunissen vom TV Überlingen zog aber als Gruppenerster in die Endrunde um die Plätze 1-3 ein. Ares kam als 2. in die Endrunde um Platz 4-6. Auch in Gruppe B spielten zwei Konstanzer: Anton und Niklas. Anton gewann klar gegen Ben Kottmann vom TV Überlingen (21:8, 21:8) und Rene Ginsel (TSF Tuttlingen, 21:15, 21:16). Auch Niklas erreichte Siege gegen die beiden Mitspieler in ähnlicher Höhe. Das Finale des Gruppenspiels bot damit eine Bühne für die beiden zuvor erfolgreichen Konstanzer, und es wurde ein erwartet spannendes Dreisatzspiel, in dem Anton zwar den 1. Satz knapp mit 18:21 verlor, aber nach einem kurzen Leistungstief von Niklas im 2. Satz (21:8) dann im hart umkämpften 3. Satz mit 21:19 den Gruppensieg erreichte. Auch in der Gruppe C konnten wir mit Cornelius den Gruppensieger stellen, der mit den beiden anderen Gruppensiegern in einer Finalrunde die Plätze 1-3 ausspielen sollte. Cornelius hatte dabei zuerst Mühe, ins Spiel zu finden, und verlor in seinem allerersten Spiel den ersten Satz gegen Timon Eingrebe (BC Radolfzell) recht deutlich 12:21. Uns war allerdings klar, dass er dieses Spiel gewinnen konnte und nach etwas Coaching kämpfte er sich zurück und gewann die beiden folgenden Sätze klar mit 21:10 und 21:15; wie auch das Folgespiel gegen Jason Deora (21:11, 21:15). Mit Anton und Fabian Theunissen vom TV Überlingen spielte er dann eine klare Medaillengruppe (21:15, 21:13 gegen Fabian Theunissen; 21:14, 21:6 gegen Anton) und gewann das Turnier! Anton konnte Fabian Theunissen nicht schlagen, er unterlag deutlich mit 5:21 und 2:21, was in dieser Höhe sicher dem ungewohnt anstrengenden Turnierverlauf geschuldet war. Trotzdem, ein 3. Platz im ersten Turnier ist eine großartige Leistung – und zwei Konstanzer mit Medaillen (Cornelius 1., Anton 3.) sowieso. Nicht zu vergessen sind auch Niklas und Ares, die jeweils als Gruppenzweite in die Runde um Platz 4-6 einstiegen, und auch Joshua, der ebenfalls um weitere Plätze kämpfte. Joshua spielte leider nicht erfolgreich gegen die sonstigen Gruppendritten, konnte aber noch den Gruppenvierten der Gruppe B, Ben Kottmann mit 21.10 und 21:11 schlagen. Damit legte auch er in seiner Leistung zum Schluss nochmal zu und sicherte sich den 9. Platz. Ares und Niklas konnten beide den Gruppenzweiten aus Gruppe C, Timon Eingrebe, mit dem unser Turniersieger Cornelius schon große Mühe hatte, nicht mehr schlagen (obwohl die Spiele durchaus knapp waren!) und machten somit den 5. und 6. Platz unter sich aus. Niklas gewann mit 21:16 und 21:18.

Bei den älteren Spielern trat Konstanz mit drei U17er Herren an: Mirza Özokyay, Jannik Schröder und Johannes Timpel. Für Mirza und Johannes was es das erste Turnier überhaupt. Johannes verlor seine Gruppenspiele in Gruppe C recht deutlich gegen Piranavan Chivahurunathan vom TV Zizenhausen und Nils Hellstern vom BC Radolfzell (14:21, 8:21 und 16:21, 8:21). Er steigerte sich allerdings daraufhin und wurde immer besser. In der folgenden Platzierungsgruppe um die Ränge 7-10 verlor er nur noch ein Mal und gewann ein weiteres Spiel klar in zwei Sätzen. In einem Dreisatzkrimi sicherte er sich durch einen Sieg gegen Leon Mähl mit 21:17, 17:21 und 21:15 aber noch den 8. Platz! Mirza verlor in Gruppe B gegen Benjamin Seng vom FSV Schwenningen (4:21, 11:21), steigerste sich aber deutlich und gewann das zweite Spiel gegen Leopold Sappler, TV Ludwigshafen, mit 21:6 und 21:2. Als Gruppenzweiter zog er damit in die Runde um Platz 4-6 ein. Dort konnte er allerdings nicht mehr mithalten und erreichte so insgesamt einen dennoch respektablen 6. Platz. Anders lief es bei Jannik. Er startete zwar ähnlich unsicher mit einem sehr unglücklich verlorenen Spiel gegen Rudolf Riedel aus Zizenhausen (18:21, 16:21), in dem er seine Spielstärke leider gar nicht abrufen konnte. Daraufhin aber fand er zurück ins Turnier und bewies Nervenstärke in den folgenden Partien seiner Gruppe A mit insgesamt vier Spielern, und gewann die beiden anderen Spiele. Nachdem er den ersten Satz im Folgespiel knapp mit 23:21 gegen Jakob Dobler (BC Radolfzell) holte, fing er sich und beendete den 2. Satz klar mit 21:6. Auch gegen Leon Mähl gab es einen klaren Zweisatzsieg (21:7, 21:6), und so zog Jannik, wie auch Mirza, als Gruppenzweiter seiner Gruppe A in die Spiele um den 4.-6. Platz ein. Hier bewahrte er seine Form und konnte sich mit zwei klaren Siegen den 4. Platz der Gesamtwertung sichern.

Alles in allem können wir sehr zufrieden sein. Viele Konstanzer nahmen Medaillen mit nach Hause:

 

Kira Leibholz, 1. Platz M-U9 (und 2. Platz M-U11!)

Fridolin Heintze, 2. Platz J-U9

Cornelius Göttelmann, 1. Platz J-U13

Anton Malkov, 3. Platz J-U13

 

Bei den weiteren Platzierungen muss festgehalten werden, dass die Spiele oft sehr knapp waren und ein Sprung in die Medaillenränge eine Frage von 2 oder 3 Einzelpunkten war. Die vielen engen Spiele, gegen Spielerinnen und Spieler, die sie sonst nicht im Training treffen, haben einen großen Effekt auf die Spielentwicklung. Einige unserer SpielerInnen sind erst seit zwei Monaten dabei, der Großteil ein halbes Jahr oder unwesentlich länger. Wichtig ist uns zu sehen, wie sich die Jungs und Mädels von Spiel zu Spiel steigern. Im Training können wir jetzt intensiv an der Technik feilen, mit der dann weitere Leistungssprünge nur eine Frage der Zeit sind.

- von Robert Kraus

Galerie
Die Konstanzer Teilnehmer
Konstanzer mit Urkunden