Überraschender Saisonstart

Submitted by trinity on Sun, 09/24/2017 - 19:12
Orlando und Patrik

Erste Mannschaft startet erfolgreich in die Saison

In den letzten Wochen steigerte sich die Vorfreude des Teams - endlich durfte man sich in einer neuen Liga zeigen.
Doch einige Tage vor dem Start kam der erste Rückschlag: Vitus stand nicht zur Verfügung. Eine Verletzung erlaubte es ihm noch nicht, voll zu spielen. Somit rückte unser Youngster Orlando in die Mannschaft, der in den letzten Monaten mit teils überragenden Leistungen überzeugte.
Am ersten Spieltag ging es gegen den langjährigen BW-Liga Verein TV Zizenhausen und so trafen auch viele Trainingspartner aufeinander.

Traditionell ging es mit dem ersten Herrendoppel und dem Damendoppel los. Die Klein-Sisters spielten souverän und ihr Sieg war zu keinem Zeitpunkt ernsthaft gefährdet.
Philipp und Rüdiger mussten gegen Timo Wernet und Georg Ebner ran. Sie erwischten einen Traumstart und führten 10:1, gaben diese Führung aber ebenso schnell wieder ab. Am Ende genügte ein Satzball nicht, der Satz ging knapp verloren. Auch im zweiten Satz liefen die beiden immer einem kleinen aber ausschlaggebenden Rückstand hinterher und verloren das Spiel.
Im zweiten Doppel gingen unser Neuzugang Patrik und unser Jungspund Orlando an den Start. Es entwickelte sich ein hochspannendes Spiel mit packenden Ballwechseln, welches nur in einem dritten Durchgang entschieden werden konnte. Unsere Jungs führten zwar durchweg, aber es blieb bis zum Ende spannend. 21:18 hieß es zum Schluss. Während Patrik lautstark jubelte, nahm Orlando die Situation gewohnt emotionslos zur Kenntnis.
Im Anschluss musste Eileen gegen Solveigh Berg um die Spieldominanz kämpfen. Zu Beginn war ihr Spiel schlicht zu fehlerbehaftet, aber sie fing sich im Laufe des Spiels und konnte letzlich verdient den 3. Punkt für die Konstanzer holen. Rüdiger konnte sogar auf 4:1 erhöhen. Das Ziel war erreicht, aber nun wollten das Team natürlich mehr.

Patrik und Moana spielten ihr Mixed auf einem hohen Niveau. Das Spiel der beiden harmoniert wunderbar. So hielt die beiden auch eine kurze Schwächephase im zweiten Satz nicht von einem verdienten Sieg ab. In der Halle wurde getrötet und geratscht - die Freude war schließlich riesig. Daraufhin erhöhte Orlando gegen David Ebner gar auf 6:1. Es ist immer wieder aufs Neue erstaunlich, wie souverän und abgezockt Orlando auch im Erwachsenenbereich auftritt. Das Schlussspiel blieb Philipp vorbehalten. Er musste gegen Georg Ebner ran. Es dauerte einen guten halben Satz bis Grömmi in seinem Spiel drin war, aber dann fightete er - und wie: Während der erste Satz in der Verlängerung verloren ging, konnte er sich im zweiten Satz trotz Rückstand zurück kämpfen, wehrte 4 Satzbälle ab und nutze seinen ersten Satzball unter großen Jubel seiner Teamkollegen. Doch die ersten beiden Sätze zehrten an der Kraft. Lange schien im dritten Satz nichts mehr drin zu sein, doch bei 12 beide kehrte die Kraft zurück. Leider war diesee bei 14:17 wieder von dannen und Philipp verlor den Satz knapp. Diese Niederlage wurde aber mit zwei halboffiziellen Preisen wett gemacht: Maximalpuls des Tages und Wurst des Tages.
Insgesamt war das Team natürlich hochzufrieden mit dem erfolgreichen ersten Spieltag und freut sich schon auf die kommenden Aufgaben.
-von Rüdiger Henß

>>Spielbericht

Internes Duell zum Verbandsligastart - Zweite schlägt Dritte mit 7:1

Bereits am ersten Spieltag musste kräftig durchgemischt werden. Da die erste Mannschaft wegen der Verletzung von Vitus kurzfristig auf Orlando zugreifen musste, kam Badenliga-Veteran Lukas zu einem unverhofften Einsatz in der zweiten Mannschaft. Lukas konnte vor den Augen von Sohnemann und Nachwuchstalent Christian zwei ungefährdete Spiele einfahren, zum einen das Doppel mit Denis gegen Nils und Jonathan und dann das Mixed mit Sandra gegen Marco und Claudia. Wo wir bei der zweiten kurzfristigen Umstellung im Team der zweiten Mannschaft wären: Alyssa musste verletzt absagen und somit trat Sandra mit Lena im Doppel gegen Christina und Claudia an. Beide Damendoppel hatten noch selten bis nie zusammen gespielt und am Ende war ein holpriger Dreisatzsieg für die zweite Mannschaft zu verzeichnen. Im Dameneinzel kam es zum im Vorfeld mit Spannung erwarteten Duell zwischen Lena und Christina, welches die routinierte Christina klar gewann. Lena hatte sich vielleicht zu viel vorgenommen, bekam nicht die richtige Länge in ihr Spiel und machte zu viele leichte Fehler.

Das  zweite Herrendoppel entschieden Jannis und Philipp gegen Marco und Ruslan ungefährdet für sich. Es stellte sich heraus, dass Philipps druckvolles Spiel aus dem Hinterfeld sehr gut mit den schnellen und präzisen Aktionen von Jannis im Vorderfeld zusammenpasste, aber auch bei Marco und Ruslan waren gute Ansätze sichtbar. Die Aufstellung bei den Herreneinzeln wurde durch das Fehlen von Orlando durcheinander gewirbelt. Jannis hatte es an Eins mit Nils zu tun: ein überraschend knappes Match für alle, die die Trainingsleistungen von Nils aus den letzten Wochen noch nicht kannten. Jannis musste kämpfen und kam in drei Sätzen und einer Verlängerung dann zu einem glücklichen Sieg im Duell der „Uni-Newbies". Denis hatte es durch die Abwesenheit von Michi mit Jonathan zu tun und siegte überzeugend. Schliesslich kam es im dritten Herreneinzel zum Duell der Mannschaftsführer Philipp und Ruslan, ebenfalls eine klare Sache für die zweite Mannschaft.
-von Philipp Heintze

>>Spielbericht

Ausbaufähiger Start in die Saison

Die 4. Mannschaft spielte am ihr erstes Spiel der Saison gegen den BV Rottweil II. Spielort war die Doppelsporthalle in Rottweil. Gut motiviert in den neuen Trikos traten Ursula Sonntag, Steffi Körber, Uli Göttelmann, Michael Krug, Manuel Gasper und Wolfgang Heisel gegen die Mannschaft an. Die Halle ist sehr niedrig und weist eine maximale Flächenbelastung von 150kg/m2 auf (so stand es an der Wand). Also äußerst schwierige Bedingungen, gerade im Doppel und Mixed, in dem man sich doch manchmal sehr nahe kommt.

Das erste Doppel Göttelmann/Krug ging im 3. Satz leider verloren, das zweite Herrendoppel Gasper/Heisel wurde gewonnen. Das Damendoppel schlug sich sehr gut und verlor in zwei Sätzen nur sehr knapp. Michael Krug gewann sein Einzel kampflos. Sowohl die weiteren Herreneinzel als auch das Dameneinzel mussten leider den stärkeren Gegnern überlassen werden. So war das abschliessende Mixed Sonntag/Gasper für das Ergebnis nicht mehr relevant. Aber beide spielten ein starkes Spiel und konnten im knappen 3-Satz-Spiel das Feld als Gewinner verlassen. 3:5 lautete das Endergebnis. Die Trikots sind super bequem, eine tolle Farbe und mit der Sonne (Sol) auf dem Trikot werden wir beim nächsten Heimspieltag sicherlich besser aufschlagen.
-von Wolfgang Heisel

>>Spielbericht

Galerie
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag
Erster Spieltag